TIXstream MFT/FX

Die Kopplung von TIXstream MFT und TIXstream FX bildet das Komplettpaket für den internen und externen Dateiaustausch.

Überblick

Häufig besteht die Anforderung, den Dateiaustausch mit externen Mitarbeitern, Partnerunternehmen u.a. effizient mit internen Prozessen zu vereinen – ohne dabei Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen. Für diesen Anwendungsfall stellt die Verbindung von TIXstream MFT für den internen Transfer und TIXstream FX für den externer Transfer die optimale Lösung dar.

TIXstream MFT schema TIXstream FX schema

Beide Systeme können bei einer Kopplung weiterhin uneingeschränkt auch separat genutzt werden. Zudem stehen jetzt jedoch Transferjobs von MFT zu FX und FX zu MFT zur Verfügung. Das FX-System wird dabei als weiteres Speichersystem in MFT eingebunden. Ein MFT-Job kann somit direkt in einen Download im FX überführt werden. Umgekehrt können Uploads aus dem FX – auf Wunsch nach individuell konfigurierbarer Überprüfung – an definierte MFT-Ziele weitergeleitet werden.

TIXstream MFT/FX overview

Da sich das MFT-System um die Verarbeitung der Relay-Jobs kümmert, kann das FX-System passiv in der DMZ betrieben werden. Durch die flexiblen Speicherzugriffsoptionen von MFT entfällt zusätzliches Umkopieren am Relay-Standort: Dateien können direkt auf dem Speicher des FX-Systems abgelegt werden bzw. von dort weiter transportiert werden.


MFT/FX Features

  • Uneingeschränkte Funktion von TIXstream MFT und TIXstream FX
  • Sicherer Datei-Relay in beide Richtungen
  • Kein zusätzliches Kopieren am Relay
  • File-Check-Hook für die konfigurierbare Dateiüberprüfung vor der Weiterleitung
  • Transparentes Metadaten-Handling zwischen MFT und FX
  • Identische Schnittstelle zur Einbindung von Metadaten-Editoren bei MFT und FX
  • MFT-Ziele frei konfigurierbar in FX
  • FX kann isoliert in DMZ betrieben werden